Highlights

Highlights

Highlights

Highlights

Highlights der Swissdidac Bern 2018

Die diesjährige Swissdidac Bern erwartet Sie mit einer Vielzahl an Highlights: von spannend Impulsen in Foren über Kurzvorträge zu den Themen Didaktik, Digitalisierung und Innovation bis zu individualisierten Besuchertouren. Lassen Sie sich umfassend inspirieren.

Tag der Romandie

Tag der Romandie

Programme

Am Tag der Romandie steht MITIC im Zentrum. Auf der Digital Swisscom Bühne höheren Sie Referate vom EdTech Collider EPFL Lausanne und in der Halle 2.1 programmieren Sie im Computational Thinking ein Spiel.

Keynotes

Die Drei Themenbühnen mit interessanten Keynotes

Programme

Die Hallen bieten Ihnen neu drei Themenbühnen mit interessanten Keynotes, Good Practice-Beispielen und spannende Präsentationen in den Bereichen Didaktik, Innovation und Digitalisierung. In Referaten wie beispielsweise Augmented Reality erfahren Sie, wie vielseitig Lernumgebungen mit angereicherter und erweiterter Realität im Unterricht genutzt werden können. Das sollten Sie keinesfalls verpassen.

Kopf

Computational Thinking

Programme

Verbindet mathematisch analytisches Denken mit Naturwissenschaften (MINT Fächern) und der reinen Informatik. Mit Prof. Dr. Alexander Repenning und seinem Team der Fachhochschule Nordwestschweiz erwerben die Teilnehmenden in nur 90 Minuten einen motivierenden Zugang zu digitalen Kompetenzen in dem alle Teilnehmenden ein kleines Spiel programmieren und diese auch mit nach Hause nehmen können. Melden Sie sich jetzt an.

Individualisierte Besuchertour – passgenau durch die Messe

Präferenzen angeben und passgenau durch die Messe gehen? Kein Problem! Bei der Ticketbuchung kann sich jeder Besuchende seinen individualisierten Besucherrundgang empfehlen lassen. Die Touren sind anhand der Kompetenzfelder des Lehrplan21 entwickelt worden und führen Sie sicher ans Ziel.

Forum Weiterbildung – analog.digital

Die fortschreitende Digitalisierung verändert die Gesellschaft in vielen Bereichen fundamental. Dies hat auch Auswirkungen auf die Schule, den Unterricht, auf das Lernen und Lehren sowie die Zusammenarbeit im Team. Das Forum Weiterbildung setzt sich deshalb unter dem Titel «analog.digital» mit Fragen auseinander, welche die Schule aktuell und in Zukunft herausfordern und verändern. Besuchende können sich auf interessante Referate zu Themen, wie Auswirkungen der Digitalisierung auf Schule und Unterricht oder Social Media: Chancen und Risiken sowie Auswirkungen der Digitalisierung auf Individuen, Identität und Beziehungen freuen. Als Keynote-Bestreiter bereits gesetzt ist Philippe Wampfler, Experte für „Generation Social Media“.

Website Forum Weiterbildung

Forum Mittelschule – basale Kompetenzen

Am Mittwoch, 7. November, führen der hep verlag ag und die PHBern das Forum Mittelschule durch. Dabei thematisiert Prof. Dr. Franz Eberle die theoretischen und empirischen Hintergründe sowie das Konzept der basalen fachlichen Kompetenzen für die allgemeine Studierfähigkeit und deren Bedeutung für die gymnasialen Bildungsziele. Zudem werden Vorschläge für die Umsetzung in Schule und Unterricht erörtert. In Workshops werden die didaktischen Möglichkeiten in den verschiedenen Fächern vertieft.

Forum Berufsbildung – Lernfähigkeit fördern

Von ausgebildeten Berufsleuten wird zunehmend erwartet, dass sie sich Wissen und Können selbstverantwortlich und weitgehend eigenorganisiert aneignen. Diese Lernfähigkeit muss am Arbeitsplatz, in der Schule, in den überbetrieblichen Kursen und durch Hausaufgaben erworben werden. Das Forum des hep verlag ag und der PHBern konzentriert sich auf den Lernort Berufsfachschule und stellt die Zusammenarbeit zwischen allgemeinbildendem und berufskundlichem Unterricht ins Zentrum. Drei Kurzreferate, verschiedene Workshops, Lernende, die zu Wort kommen und der Messebesuch – es erwarten Sie spannende und vielfältige Möglichkeiten.

Computational Thinking – motivierender Zugang

Computional Thinking verbindet mathematisch analytisches Denken mit Naturwissenschaften (MINT Fächern), der reinen Informatik, Bereichen aus ICT und sogar Anforderungen in den Sprachwissenschaften und beim Spracherwerb. Mit Prof. Dr. Alexander Repenning und seinem Team der Fachhochschule Nordwestschweiz erwerben die Teilnehmenden in nur 90 Minuten einen motivierenden Zugang zu digitalen Kompetenzen und die Freude an informatischer Bildung durch „Computational Thinking“.

Familien- und schulergänzende Betreuung – Bildung ab Geburt

Kibesuisse und BERNEXPO sind kürzlich eine Partnerschaft eingegangen. Mit diesem Messepartner richtet sich Swissdidac Bern nicht nur an schulische Bildungsanbieter, sondern auch an Kindertagesstätten, Tagesfamilienorganisationen und schulische Tagesstrukturen. Mit der Ausweitung der Zielgruppe reagiere die Messe auf neuste Entwicklungen und wissenschaftliche Erkenntnisse.

Start-up-Zone – mit Edtech Collider der EPFL

Die Start-Up-Zone der Swissdidac & Worlddidac Bern 2018 bietet innovativen Jungunternehmerinnen und -unternehmern die Chance, ihre Produkte und Dienstleistungen zum Thema Bildung zu präsentieren. Der Bereich ist Ausstellungsfläche, Begegnungszone und Innovationshub in einem. Inländische und ausländische Vordenker aus dem Ed Tech Collider der EPFL freuen sich auf Feedbacks aus der Bildungspraxis.

3 Themenbühnen – Innovation, Digitalisierung und Didaktik

Wer kurze, knackige Inputs schätzt, dem seien die 20-minuten Slots auf den drei Themenbühnen empfohlen. Diese stehen mitten im Messegeschehen und zeigen spannende Präsentationen zu den Themen Innovation, Digitalisierung und Didaktik. 40-minütige Keynotes beleuchten zudem diese Kernthemen in Präsentationsform. So erfahren Sie beispielsweis in einem spannenden Referat zu Augmented Reality, wie vielseitig Lernumgebungen mit angereicherter und erweiterter Realität im Unterricht genutzt werden können.

Gratiseintritt für die BAM

Swissdidac & Worldidac Bern sowie die Berufs- und Ausbildungsmesse BAM: Dieses Jahr finden die wichtigsten Bildungsveranstaltungen der Schweiz zum ersten Mal zeitgleich auf dem BERNEXPO-Gelände statt. Zur Feier dieses Ereignisses ist der Besuch der BAM mit einem Eintrittstickets der Swissdidac & Worlddidac Bern am Donnerstag 8. November und am Freitag 9. November kostenlos.

Zur Website der BAM

Patronatspartner

Medienpartner

Ideeller Partner

Sponsoren

Swisscom

Weitere Partner

Patronatspartner

Medienpartner

Ideeller Partner

Weitere Partner